Die Top 10 der besten Superfoods für mehr Selbstvertrauen…

Die Top 10 der besten Superfoods für mehr Selbstvertrauen…

Teilen168

Die Top 10 der besten Superfoods für mehr Selbstvertrauen…

Nummer 4 gibt dir den Boost deines Lebens! Jeder von uns ist sicherlich schon einmal in eine Situation gewesen, da würde man gerne, aber man traut sich nicht. Gehaltsgespräch oder ...

Nummer 4 gibt dir den Boost deines Lebens!

Jeder von uns ist sicherlich schon einmal in eine Situation gewesen, da würde man gerne, aber man traut sich nicht. Gehaltsgespräch oder ein Date, so ziemlich jeder kennt diese Momente. Hinterher ärgert man sich dann über seine Zurückhaltung.

Online ist man immer so selbstbewusst und schlagfertig ,aber in der echten Welt dann, da zieht man dann den Schwanz ein. Quasi von der Realität zurück auf den Boden der Tatsachen gehusteled.

Echtes Selbstvertrauen antrainieren, ist für viele eine große Herausforderung. Jahrelanges Training und quälende Selbstreflektion können eines da schon mal die Suppe versalzen.

Was einem im bisherigen Leben das Vertrauen in einen Selbst geraubt hat, dass lässt sich leider nicht so schnell ausradieren!

Es sei denn, man stopft sich mit  den richtigen Superfoods voll! Mit den richtigen Lebensmittel in der richtigen Dosis geht das ganz wie von selbst. Man benötig dazu keine langweiligen Büchern zur Selbstfindung. Überteuerte Seminare auf denen man von einem Idioten angeschrien wird, der nicht mal Dativ und Genetiv unterscheiden kann, benötigt man auch nicht. Auch ständige Typveränderungen und teure Kleidung, nur um sich besser zu fühlen, kann man sich sparen.

Hier habe ich jetzt für dich die Top Ten der besten Superfoods für mehr Selbstvertrauen aufgeschrieben.

Kostenlos!

Werbefrei!

1. Kombucha

Kombucha

Kombucha

Kombucha ist schwarzer Tee mit Zucker drin, verdaut von einem Pilz (Scoby) und dann wird ein Zaubertrank daraus, der alle Krankheiten heilt und schon beim dicken Gallier im Topf gebrodelt hat.

Naja oder so ähnlich.

Purer Kombucha schmeckt meistens ein bisschen wie auf der Heizung vergessener Sekt in den man einen Teebeutel gehängt hat. Manche Kombuchas enthalten aber Alkohol. Nicht alle, aber eben manche. Neben dem Bewusstsein etwas ganz hippes zu tun, dass steigert ja schon mal das Selbstwertgefühl, kann man sich unter Umständen sogar noch mutig saufen! Quasi WIN WIN!

Für den Extraboost an Selbstvertrauen kann man das Ganze übrigens auch noch Zuhause selber machen. Da kann man dann ganz herrlich mit Angeben. Mein Scoby und ich…

2. Grüne Smoothies

Grüner Smoothie

Grüner Smoothie

Grüne Smoothies trinke ich persönlich auch mal ganz gerne. Meistens genau dann, wenn der Salat im Kühlschrank nicht mehr im ansehnlichsten Zustand ist. So eine schrumpelige Gurke lässt sich doch immer noch gut im Smoothie verstecken. Bei Rohkost sollte man aber immer vorsichtig sein, darauf können sich sehr viele Keime tummeln. Aber so eine Gurke oder junger Spinat ist für viele nicht ausreichend. Das macht ja auch wirklich nix her.

Man benötigt noch teure Gemüsepulver mit Weizengrauß, ähh Weizengras oder was der Unkrautgarten noch so her gibt. Gerne werden auch Algen verwendet. Würde so niemand runter kriegen, wenn man es dann in den Smoothie rührt, ist es dann auf einmal essbar.
Das hilft einem für das Selbstvertrauen aber auch nicht wirklich wichtig. Da zählt natürlich nur der Moment wenn man mit dem teuersten Getränk des Supermarktes im grünen Glas oder im durchsichtigen Plastikbecher durch die Innenstadt läuft und jeder sehen kann, was man sich da Gutes tut. Zur Not geht auch ein Milchshake mit grüner Lebensmittelfarbe.

3. Teures Fleisch

Steak

Steak

Teures Fleisch kaufen ist super für das Selbstwertgefühlt. Hach wie schön ist es doch, sagen zu können:

“Gutes Fleisch ist uns wichtig, wir kaufen immer das bessere Fleisch“

Dabei ist teurer leider gar nicht immer besser, also zumindest nicht für das Tier. Oftmal befindet sich in den teuren Markenpackungen das gleiche Fleisch aus Massentierhaltung wie in den Discount Produkten. Es gibt aber natürlich auch Projekte und Schlachtereien bei denen sich die Fleischqualität und besonders auch die Lebensqualität der Tiere von dem Einheitsfleisch abhebt. Für das Selbstwertgefühl ist das ja aber eigentlich egal, Hauptsache man kann sagen man hat das bessere Fleisch gekauft.

4. Avocados

Avocado

Avocado

Avocados sind super Kalorienreich, machen also superschnell satt. Dafür schmecken sie auch ein bisschen wie ranzige Butter, aber gut, dass ist Geschmackssache. Avocados eignen sich super um damit allen Menschen zu zeigen, wie gesund man sich ernährt. „Schaut her, ich esse nur einen kleinen Salat mit ein bisschen Avocado und nicht so eine Riesenportion von diesem Schweinefraß wie du!!!“

Das perfekte Feel better than you Food.

5. Cranberrys

Cranberrys

Cranberrys

Wenn man Cranberrys isst, dann denken die Menschen:

Oh schau an, da achtet aber jemand auf seine Gesundheit

Den roten Beeren werden die tollsten gesundheitlichen Fähigkeiten zugesprochen. Von Krebs bis Blasenentzündung kann die Beere quasi alles heilen, sagt man. Was davon stimmt und was nicht kann ich nicht beurteilen. Die Studien, die es dazu gibt, sind zumindest nicht so eindeutig wie manch Scharlatan einem glauben lassen will. Was jetzt auch nicht bedeutet, dass die Cranberrys nicht doch ihren Platz in der Naturheilkunde verdient haben.

Glücklicherweise schmecken die Dinger aber auch echt lecker, leicht herb und super süß. Komischerweise ganz anders als der reine ungesüßte Saft der Cranberry.

Warum eigentlich?

Der Saft der Cranberry schmeckt genauso wie die frische Frucht, sauer und herb, leicht zusammenziehend. Bei vielen der süßen getrockneten Beeren die man im Supermarkt kaufen kann, wurden allerdings Teile des Saftes aus den Früchten herausgeholt und dann durch Zucker ersetzt. In 100 Gramm getrockneten Cranberrys sind gerne mal 60% und mehr Zucker (zugesetzter und Fruchteigener) enthalten. 40% der Gesamtmasse sind dann zugesetzter Zucker.  Im Grunde also eine Süßigkeit mit Gesundheitsversprechen.

Perfekt um lecker zu Naschen und dabei auch noch anderen einen gesunden bewussten Lebensstil vorzugaukeln.

6. Chia Samen

Chia Samen

Chia Samen

Chia Samen sind mein liebstes Superfood.

Zunächst einmal sind die sehr teuer und ziemlich geschmacksneutral. Man kann damit aus einer wässrigen Plörre ganz ohne Stärke oder anderem Verdickungsmitteln einen Hippsterpudding machen. Wenn man jetzt noch einen durchsichtigen Plastikbecher verwendet, kann sogar jeder den Kavier des urbanen Gesundheitsjägers sehen. Mit etwas Glück bleiben die Glibberkügelchen sogar noch Stunden später gut sichtbar zwischen den Zähnen hängen, und jeder sieht, das man nicht nur Müsli, sondern Chias isst.

 

7. Tonka Bohne

Die Tonka Bohnen sind ein super Gewürz.

Es erinnert an Vanille und ist dabei auch noch recht Giftig und wird seit Jahrhunderten benutzt. Super um darüber zu sprechen und damit anzugeben.

Zuviel sollte man davon zwar nicht nehmen, in den USA ist sie gleich ganz für die Verwendung in Lebensmitteln verboten, aber so ein bisschen um damit Anzugeben, kann ja nicht schaden. Das bisschen Curmin wird einem schon nix tun. Hofft man. Hofft man bei Zimt aber auch.

8. Bio Kartoffeln

Kartoffeln

Kartoffeln

Das Schöne an diesen kleinen beliebten Biokartoffeln ist ja, dass diese ohne chemische Pflanzenschutzmittel angebaut wurden. In der Bio-Landwirtschaft nutzt man dafür die natürlichen Abwehrkräfte der Kartoffel mit ihren eigenen Giften, Solanin und sowas alles. Und was es so an zulässigen Biogiften gibt.

In der herkömmlichen Landwirtschaft hat man diese Gifte aus den herkömmlichen Kartoffeln etwas herausgezüchtet und sprüht lieber welche von außen drauf. Das Rauszüchten machte man unter anderem, damit diese bekömmlicher sind und besser schmecken. Was einem jetzt lieber ist, Bio oder nicht, muss jeder selber wissen. Gerade für Kinder und Ältere sowie empfindliche Menschen sollte man jedoch besonders vorsichtig sein. Immer gut schälen und grüne Kartoffeln am besten gar nicht mehr verwenden. Beim Fritieren werden übrigens einige dieser Gifte ausgelöst, frei nach Herrn Udo Pollmer sind Pommes von Normalo-Kartoffeln vielleicht also die bekömmlichere Wahl als kleine Bio Pellkartoffeln. Für das Selbstvertrauen hilft einem das aber sicher nicht. Da müssen es schon die giftigen grünen Minidinger sein. Ist ja sonst nicht Öko genug.

9. Porridge

Porridge

Porridge

Porridge ist ein gekochter Brei aus Haferflocken und Wasser. Ursprünglich stammt dieser aus Schottland. Wahrscheinlich gab es nix anderes. Hip ist daran eigentlich nix, und auch nicht teuer. Deshalb kommt es wohl aus Schottland, dass sind ja dem Klischee nach alles ausgebuffte Sparfuchse.
Wenn die sehen würden, was aus dem einfachen Arbeiteressen in deutschen Supermärkten gemacht wurde, die würden sich totlachen. Bis zu 15 Euro wird da für das Kilo Haferflockenpulver mit ein bischen Trockenobst oder Vanille verlangt. Wer das kauft, der muss ordentlich Selbstvertrauen haben, um sich nicht vollkommen wie ein Idiot vorzukommen.

10. Weintrauben

Weintrauben

Weintrauben

Als letztes in der Reihe gibt es tatsächlich noch ein Lebensmittel das wirklich Selbstvertrauen wecken soll.

Weintrauben bzw. Traubensaft sollen in einer Studie der University of Texas dazu geführt haben, das Personen mehr Selbstvertrauen bekommen.

Verlassen würde ich mich aber nicht drauf. Dabei kann es sich auch um Übersetzungsfehler handeln. Im Original habe ich die Studie nicht finden können.

Was sollte das jetzt?

Überhaupt glaube ich nicht, das man sich Selbstvertrauen anessen kann. Eigentlich wollte ich mit diesem Artikel auch nur ein paar Superfoods dissen und brauchte einen lustigen Titel.

Nichts desto trotz leiden wir alle manchmal unter mangelndem Selbstvertrauen und bewundern diese makellosen Menschen im Internet denen scheinbar alles gelingt. Diese Menschen, die Selbstbewusst und mit breiter Brust alles angehen und schaffen was sie wollen. Ich glaube aber ganz ehrlich, dass das oft auch nur Fassade ist. Sportlich und schön sein macht alleine auch nicht immer glücklich. Und so ein Instagram Filter, der zieht einem schon mal die Falten aus dem Arsch. Der Rest wird dann auch mal mit Photoshop hingebügelt. Dass ist das erhaschen von Aufmerksamkeit von Fremden. Das will ich aber gar nicht bewerten, habe ich ja auch schon oft genug gemacht.

Genaugenommen ist die Zurschaustellung der eigenen Unfehlbarkeit aber das Gegenteil von Selbstvertrauen.

Auf Facebook Teile

 

Hallo, ich bin Dennis. Ich mache hier so ziemlich alles auf dieser Seite, Schreiben, Fotografieren, Bloggen, Administrieren und auf Kommentare antworten. Mehr über mich gibts auf der ganzen Seite verteilt. Viele Grüße, Dennis

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>