Laufen, Joggen, Running oder wie auch immer man es nennen will, ist schon länger Teil meines Lebens.
Alles begann mit einer Wette auf einer Bowlingbahn im Jahre 2009. Ich wettete den Hildesheimer Wedekindlauf in unter eine Stunde fertig laufen zu können. Ohne jemals zuvor wirklich gelaufen zu sein. Ich hatte so ca. 2 Monate Zeit mit Vorzubereiten und bin dann die 10 Kilometer mitgelaufen. Was soll ich sagen, ich bin kolossal gescheitert. 1:16:30h habe ich benötigt. Und damit meine Wette und eine Kiste Wein verloren. Zusätzlich bin ich auch noch Letzter geworden! Ganz schön demütigend. Insbesondere der dazugehörige Zeitungsartikel.
Im Jahr drauf habe ich es gleich noch einmal versucht, diesmal in 1:10:30h, immerhin 6 Minuten schneller. Aber wirklich entfesselt war mein Lauffieber noch nicht.

CIMG3973

Erster 10k Lauf in Hildesheim
Im Hintergrund das Besenfahrrad.

 

Zu dieser Zeit habe ich übrigens noch weit über 120 Kilo gewogen und immerhin habe ich schon damals gefinished.

Danach hat sich meine Laufkariere erst mal wieder einige Zeit schlafen gelegt.

Im April 2012 habe ich dann 128 Kilo gewogen, und beschlossen, dass es so nicht weiter gehen kann. Ich begann mit einer Low Carb Diät und fing wieder mit dem Laufen an.  Damals allerdings nur sehr selten und auch nicht sonderlich weit. Dazu auch noch mit vielen Gehpausen, aber ich habe wieder angefangen.

Durch meine anhaltenden Gewichtsverlust und dadurch dass ich dann zur Paleo-Ernährung fand, habe ich irgendwann wieder mehr Spaß am Laufen gefunden. Aber erst nachdem ich mit Yoga begonnen hatte, habe ich wieder wirklich Spaß am Bewegen gefunden.  Seit dem Jahr 2014 Laufe ich nun wieder ganz regelmässig und seit diesem Jahr bin ich so viel am Laufen wie noch nie zuvor.  Das ganze hat mal wieder mit einer Art Wette zu tun und mit Freeletics.

So ab Herbst 2014 kam bei Freeletics auch Laufen als Disziplin das Laufen dazu, somit habe ich immer mal wieder kleinere Läufe ins Training eingebunden. Zusätzlich gibt es bei Freeletics immer wieder auch kürzere Sprints. Dann auf dem Weihnachtsmarkt 2014 in Cuxhaven habe ich dann fast freiwillig beschlossen, den Halbmarathon in Cuxhaven mitzulaufen. Nach einigen Monaten diesmal echt ernster Vorbereitung war es dann auch am 12.04 April soweit. Nach 1:45:34h kam ich ins Ziel. Ich hatte fast einen 5-Minuten Schnitt pro Kilometer erreicht. Unglaublich.  Ich war sooo Stolz danach.
IMG_4196

Bei meinem ersten Halbmarathon.

Eine Woche danach bin ich wieder den Wedekindlauf mitgelaufen in Hildesheim. 12 Kilometer diesmal in 54:34 Min.
Danach habe ich mich erstmal mehr auf Freeletics konzentriert und bin nur so zum Spass immer mal wieder gelaufen.

Nach dem Lauf in Hildesheim habe ich die Laufschuhe gewechselt, ich hatte ziemliche Probleme mit der starken Pronationsstütze meiner Schuhe bekommen in der Halbmarathon Vorbereitung. Mein Linkes Sprunggelenk tat mir oft sehr weh. Seitdem laufe ich mit den Schuhen von On Running. Dabei Laufe ich immer mal abwechselnd mit den On Cloudsurfer und den On Cloudcruiser. Seitdem habe ich gar keine Probleme mehr. Gleichzeitig habe ich dieses Jahr nach den Läufen auch meine Laufstil geändert. Vom Fersenlauf habe ich auch dank der Schuhe zum Mittelfusslauf mit höherer Trittfrequenz gewechselt. Das hatte zu Folge, das ich erst mal einiges an Tempo eingebüsst habe. Dafür konnte ich aber wieder schmerzfrei Laufen, dass war es Wert.

Eigentlich hatte ich dieses Jahr vor, so viel zu trainieren, dass ich MuscleUps schaffe. Ich war auf einem guten Weg, allerdings habe ich mir dann im Sommer leider sehr ungünstig den Deltamuskel gezerrt. Sehr schmerzhaft und leider auch total langwierig. Da habe ich dann entschieden, erstmal wieder das Laufen in den Vordergrund zu stellen, und seitdem bin ich nicht mehr aufzuhalten. Insgesamt bin ich dieses Jahr ca. 500 Kilometer bisher gelaufen, diesen Oktober schon knapp 120 davon. Endlich komme ich auch wieder an meine Bestzeiten heran und kann Sie sogar überbieten.

Zwei Wettkämpfe habe ich letzte Jahr dann noch mitgemacht. Einen niedlichen kleinen 5k Lauf in Otterndorf, mit 21:10 eine Superzeit, insbesondere wenn man bedenkt das es ganz spontan war. Als Wettkampfabschluss letztes Jahr bin ich noch einen 10k Lauf in Braunschweig mitgelaufen. Auch diesen habe ich in einer Bestzeit mit 43:23 Minuten abgeschlossen. Für den Rest des Jahres habe ich noch einen Halbmarathon Plan abgeschlossen, bis ca. Mitte Dezember. Da habe ich dann versuchen, eine neue Halbmarathon Bestzeit im Training rauszulaufen, das ist mir damals auch gelungen. Unter 1:40h war ich damals im Training geblieben. Danach im Januar ging sie los, die große Vorbereitung für meinen ersten Marathon in Hamburg am 17.04.2016.

IMG_1899

Otterndorf 5k

 

IMG_2946

Braunschweig 10k

 

Wie mein Marathon gelaufen ist, könnt ihr hier nachlesen:

Mein erster Marathon

Meine Medaille und Ich

Meine Medaille und Ich

Soviel sei schon mal verraten, ich bin ins Ziel gekommen.

Nach dem Marathon bin ich noch einen Wettkampf in Heilbronn gelaufen, ein Halbmarathon. Auch dort habe ich wieder eine Zeit unter 1:40 geschafft, aber ganz zufrieden war ich nicht. Im moment laufe ich so ca. 20-30 Kilometer die Woche, meistens eher aus Spaß als mit wirklichen Trainingseifer, dass tut mir gerade sehr gut, so eine Marathon Vorbereitung kann doch ganz schon Kraft rauben. Jetzt steht das nächste große Abenteuer an, mein erster Hindernisslauf, der Urbanathlon in Hamburg am 30.07.2016. Die 12k machen mir keine sorgen, mal schauen wie ich mit den Hinternissen klar komme.

 

Liebe Grüße, Dennis