Salat zum Frühstück – Günstig und Paleo

Salat zum Frühstück – Günstig und Paleo

Teilen913

Salat zum Frühstück – Günstig und Paleo

Immer wieder höre ich, dass Paleo ja so teuer sei. Wenn man nur die einzelnen Lebensmittel betrachtet, stimmt das wohl auch. Fleisch aus Weidehaltung, Bio oder Freilandgeflügel und ...

Immer wieder höre ich, dass Paleo ja so teuer sei. Wenn man nur die einzelnen Lebensmittel betrachtet, stimmt das wohl auch. Fleisch aus Weidehaltung, Bio oder Freilandgeflügel und Bio-Gemüse sind einfach teurer als ihre Gegenparts aus „herkömmlicher“ Haltung und Landwirtschaft. Mit ein paar Scheiben Discounterbrot mit billiger Wurst oder Käse wird es schwer kostenmäßig zu konkurrieren. Hier gibt es Hinweise, wie es auch günstiger geht.

Frühstück ohne Brot

Aber es gibt auch bei Paleo, Primal oder auch Clean Eating die Möglichkeit sich günstig zu ernähren. In diesem Beitrag möchte ich mal eine Idee vorstellen, die ich selber auch ganz oft zum Frühstück esse und die nicht viel kostet.
Dazu muss ich sagen, dass ich mein Frühstück fast immer abends vorbereite, dann im Kühlschrank lagere und erst am nächsten Tag auf der Arbeit esse. Die Paleo Standards wie Rührei und Bananenpancakes erspare ich Euch an dieser Stelle allerdings mal, stattdessen gibt es Salat zum Frühstück.

Salat mit Käse und Falafel

Salat mit Käse und Falafel

Frühstückssalat

Gurken-und Tomatensalat mit Fleischresten vom Vortag und einfachem Essig-Honig-Ölivenöl Dressing.

Ich liebe es mittlerweile einfache Salate zum Frühstück zu essen.
Anfangs fand ich es komisch, morgens bereits Salat auf dem Tisch zu haben, aber dass sind alles nur Gewohnheiten. Oft verziehen die Leute das Gesicht, wenn ich morgen Salat esse. „Das sieht lecker aus, ist aber nichts für Morgens“ oder auch „Morgens brauchte ich mein Brot oder Müsli, ich brauche Kraft“. Und dann sitzen Sie 4 Stunden auf dem Bürostuhl. Genau so wie man es sich abgewöhnen kann, 3 mal am Tag an die Süssigkeitenschublade zu gehen, kann man auch alte Essgewohnheiten wie das tägliche Brot ablegen und sich mit neuen Gewohnheiten anfreunden. So ein Salat am Morgen ist nicht sonderlich schwer und man ist nicht schon am Morgen übersättigt. Noch dazu ist er auch nicht sonderlich schwer zu verdauen, an so einem Stück Vollkornbrot oder Körnermüsli hat so ein Magen definitiv mehr zu „knabbern“.

Salat mit Dressing und Spiegelei

Salat mit Dressing und Spiegelei

Dressing

Wenn man das Dressing nicht schon am Vortag über den Salat gibt, dann schmeckt so ein Salat auch meistens noch am nächsten Tag knackig. Das Dressing mache ich meistens einfach aus Olivenöl mit etwas Süße und dazu nehme ich noch einen Essig. Oft benutze ich ein Apfel- oder ein Weißweinessig. Ich benutze immer richtigen Essig und keine Balsame oder Essig-Cremes, diese enthalten oft Aromen und Zucker. Gewürzt wird mit Pfeffer und Salz und eventuell ein paar trockenen oder frischen Kräutern. Ein kleiner Löffel Senf geht auch immer. Ich fülle immer alle Zutaten in eine kleine Plastikdose, die man tropfsicher verschließen kann. Dann schüttele ich das Dressing bis es eine gleichmäßige Konsistenz inne hat. Dank dem Essig wird sich alles zu einer homogenen leicht zähflüssigen Masse verbinden. Wer sich bei der Menge des Essigs unsicher ist, sollte erstmal nur ein bisschen verwenden und dann eventuell noch etwas nachjustieren. Ganz schnell bekommt man ein richtiges Gefühl für die richtige Menge.

So ein Dressing darf pur ruhig immer sehr intensiv, salzig und süß schmecken. Im Salat wird es dann genau richtig sein. Kräftig geschüttelt kann es dann direkt in den Kühlschrank. Als süßende Zutat gibt es meistens Honig, Ahorn-Sirup oder z.B. Datelsirup. Auch ein bisschen Nussmus kann lecker sein im Dressing. Süßstoff nehme ich nie, wer das möchte sollte hier vorsichtig sein mit dem Dosieren und auch noch ein bisschen Wasser mit dazu geben. Wer mit Paleo oder Clean Eating nichts am Hut hat, kann natürlich auch Zucker verwenden, muss dann aber auch etwas länger schütteln.

Salat mit Thunfisch

Salat mit Thunfisch

Salat

Die Tomaten und Gurken schneide ich immer in Würfel oder fingerdicke Stücke, so dass man den Salat gut mit einer Gabel essen kann. Wenn ich Gurke sage, meine ich natürlich Salatgurken. So eine saure Gurke kann aber auch lecker schmecken in einem Salat. Die Fleisch- oder Wurstreste werden klein geschnitten und unter die Gurken und Tomaten gerührt.  Es geht z.B. auch gebratener Bacon als Einlage für so einen Salat, diesen würde ich aber wie z.B. Croutons erst kurz vor dem Essen über den Salat streuen. Wer Milchprodukte isst, kann natürlich auch verschiedenste Käsesorten kleinschneiden und unter den Salat rühren. Viele mögen es nicht, wenn der Käse im Wasser der Tomaten und Gurken aufweicht, ich finde das allerdings ganz lecker. Auch Dosenthunfish passt super zu so einem Salat. Genauso kann man auch Reste von anderen Salaten wie z.B. Eisberg oder Feldsalat kleinschneiden und mit unter den Salat rühren.

Resteverwertung

Wer hat, der wird hier auch seine übrig gebliebenen Paprika und Pilze los. Zwiebeln gehen auch super. Genauso wie die Pilze würde ich die aber immer ein bisschen dünsten. Ich finde so schmecken die Zwiebeln besser und sind auch noch bekömmlicher und leiser zu Verdauen. So ein gekochtes Ei, übrig vom Sonntag Morgen, macht sich gewürfelt auch ganz großartig im Salat. Wer mal auf Fleisch und tierisches verzichten möchte, der kann natürlich auch ein paar Nüsse und Körner mit unter den Salat rühren. Cashews und Mandeln sind nach so einer Nacht im Salat etwas weicher, aber genauso lecker. Andere Gemüsesorten wie z.B. Kohlrabi oder Radischen passen auch ganz prächtig. Kurz vorm Essen dann einfach das Dressing über den Salat geben und genießen.

Habt ihr andere außergewöhnliche Frühstücksideen? Immer her damit!
Auf Facebook Teile

 

 

"<yoastmark

"<yoastmark

"<yoastmark

"<yoastmark

"<yoastmark

Hallo, ich bin Dennis. Ich mache hier so ziemlich alles auf dieser Seite, Schreiben, Fotografieren, Bloggen, Administrieren und auf Kommentare antworten. Mehr über mich gibts auf der ganzen Seite verteilt. Viele Grüße, Dennis

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>